Gemeinde-UNI-Blick

Hier können sie die Meinung von unseren Seminarteilnehmern nachlesen. Der Gemeinde-UNI-Blick soll ein Stück Einblick geben, was in der Gemeinde-UNI geschieht und vor allem, wie es auch von den Teilnehmern empfunden wird. Daher haben wir ein paar Stimmen gesammelt.


„Die Gemeinde-UNI ist für mich wichtig geworden, weil ich dort schon viele hilfreiche und für mich als Laie gut verständliche Informationen bekommen habe, die mir in meiner Gemeindemitarbeit nützlich sind. Überraschend war für mich die gute Gemeinschaft in den Seminargruppen und dass mir bis jetzt die meisten Seminare viel im privaten Bereich hilfreich waren. Die Bedenken, ich würde mich danach genötigt sehen, noch mehr in der Gemeinde mitzuarbeiten, weil ich ja nun ein „Profi“ bin, hat sich nicht bestätigt. Natürlich ist es wieder Zeit, die an anderer Stelle auch gebraucht würde, doch wenn ich erst mal im Seminar sitze oder lese später noch mal die Unterlagen, wird mir klar, es war`s wert."
Andreas Sonntag aus Hohenstein-Ernstthal


”Die Gemeinde-UNI ist ein sehr gutes Weiterbildungsangebot für Christen, die ihre Glaubenskenntnisse, welche sie einst im Konfirmandenunterricht erworben haben, erweitern möchten. Denn mal ehrlich, außer den "Hauptamtlichen", sind doch viele Christen auf dem Kenntnisstand von Konfirmanden stehen geblieben (praktische Glaubens- und Lebenserfahrung mal ausgenommen). Fundierte theologische Kenntnisse sind aber notwendig, um Spaltungstendenzen, Schwärmerei und anderen Wirren vorzubeugen. Ein weiterer Vorteil der Gemeinde-UNI sind die ansprechenden Räume, sowie die räumliche Nähe zu den Gemeinden der Ephorie. Das Themenangebot ist ansprechend, breit gefächert, im Prinzip für jeden etwas dabei. Der Flyer ist jetzt chronologisch geordnet, und die Website gut handhabbar.
Ein Problem sehe ich in der Art und Weise der Werbung und Bekanntmachung im großen Meer der Weiterbildungsangebote. Wie wäre es z.B. mit regelmäßigen Erinnerungsmails an ehemalige Teilnehmer? Oder mit "Gemeinde-UNI-Beauftragten" in jeder Gemeinde der Ephorie, welche immer auf dem Laufenden gehalten werden, und die Anliegen und Angebote der Gemeinde-UNI regelmäßig in ihre Gemeinden tragen? Mir geht oder ging es schon so, dass ich ein interessantes Thema im Hinterkopf hatte, aber dann war der Termin doch vorbei. Aber Werbung und "auf den Geist gehen" liegen eben dicht beieinander. Abschließend kann ich nur sagen, dass das Projekt Gemeinde-UNI unbedingt weitergeführt werden muss und der breiten Masse der Gemeindemitglieder immer wieder vor Augen geführt werden sollte. Steter Tropfen höhlt den Stein!“
Lutz Bigl aus Berndorf


Zum Seminar " Hörendes Gebet"
„Nach einer guten Einführung in das Thema bei der vor allem Wünsche, Fragen und Bedürfnisse der Teilnehmer eine Rolle spielten, folgte eine gründliche und verständliche theoretische Vorbereitung. In mehreren Kleingruppen wurde versucht, das Gelernte sofort in die Praxis umzusetzen - und es hat funktioniert! Da sich die theoretischen Impulse und die praktischen Übungen abwechselten, war es für mich ein sehr kurzweiliges Seminar. Das Beten bzw. Hören in der Kleingruppe empfand ich als sehr angenehm.
Fazit: Ein Seminar, dass meinen Glaubenshorizont erweitert hat.“
Mirko Gerner aus Rödlitz


„Erste Bekanntschaft mit der Gemeinde-UNI machte ich im November 2006.
Es hat mich total begeistert .Die angebotenen Themen sind so vielfältig und
interessant zusammengestellt, dass schon beim Lesen des Programmheftes in mir
eine große Neugier geweckt wurde. Wirklich schade, dass ich manchmal durch persönliche Verpflichtungen nicht noch mehr Seminare besuchen kann.
Themen wie „ Gemeindebrief gestalten“, „Bibelkunde für Nichttheologen“ oder „Besuchsdienst“ sind eine wahre Bereicherung für meine Arbeit in der Gemeinde.
Weitere stark besuchte Seminare waren „Gaben besser kennen lernen“ oder „Geistlich Wachsen“ sowie das ausgebuchte Seminar „ Hörendes Gebet“. Hier habe ich ganz persönlich für mich auftanken können, sowie sehr wertvolle Hinweise und Anregungen für mein Leben als Christ bekommen. Ich bin der Meinung, ob nun als Mitarbeiter in der Gemeinde oder auch als persönliche Zurüstung ist die „UNI“ genau das Richtige.
Ein toller Nebeneffekt der dabei entsteht: Ich lerne unheimlich viele neue Leute kennen, die ähnliche Interessen haben und mit denen ich mich gut austauschen kann. Ich denke, die Gemeinde-UNI, ist ein echter Gewinn für unsere Ephorie/ Region.
Ich möchte es jeden nur an´s Herz legen, einfach mal mitzumachen, es lohnt sich.
Übrigens gibt es zu den Ganztagsseminaren immer ein leckeres Mittagessen.“
Beatrix Thalacker aus Langenchursdorf


„Die UNI erkannte die Umbruchsituation in der Kirche und ermöglicht mit der breiten Angebots-palette die "Zurüstung" der Gemeindeglieder. Dabei gilt besonderer Aufmerksamkeit den "Laien"! Danke, dass dies uns möglich ist! Danke, dass auch ich davon profitieren konnte/ kann! Die Angebote/ Themen, die ich mir dabei aussuchte, bereicherten mich in meiner Arbeit als Kirchen-vorsteher und Gemeindeglied, aber auch ganz privat. Viele Dinge kann ich dadurch mit "anderen Augen" sehen und einiges gelingt mir dadurch auch leichter und besser in meinem Alltag! Den Besuch der Gemeinde- UNI kann ich jedem echt empfehlen!
Henryk Reimann aus Hohndorf



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken